Immer wieder werde ich von Patienten zum Thema Cholesterin ausgequetscht. Was ist Cholesterin und wozu braucht man es? Was sind HDL und LDL und was soll das ganze Gerede / Gedöns um den Cholesterinwert überhaupt?
Wie oft höre ich Menschen sagen „Diabetes ist unheilbar!“ Und wie oft gebe ich die Antwort: „Sie können eine ganze Menge für sich und ihren Körper tun, selbst bei Krankheiten wie Diabetes. Und Diabetes Typ 2 ist ganz bestimmt heilbar!“ Letztere Aussage geht unter Anderem zurück auf eine tolle Forschungsarbeit von Professor Roy Taylor vom Magnetic Resonance Center der Universität Newcaste (UK).
Dass gewisse Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa und Morbus Crohn irgend etwas mit unseren Darmbakterien zu tun haben könnten, leuchtet jedem ein. Jetzt gibt es aber bahnbrechende neue Erkenntnisse, dass auch Asthma, Allergien, Zuckerkrankheit, Herz-Kreislauf Krankheiten und Krebs, Rheuma , Multiple sklerose sowie Depressionen und Autismus in irgendeiner Weise mit den vielen kleinen Helferlein im Bauch zusammenhängen.
„Sie sind übersäuert!“, eine mittlerweile immer weiter verbreitete Einschätzung und Diagnose von vielen Heilpraktikern und zum Teil auch Ärzten. Doch was steht dahinter? Erfahren Sie in diesem Artikel, was Sie gegen chronische Übersäuerungen tun können, um sich wieder fit, ausgeruht und leistungsfähig zu fühlen.

Monatsbrief November

Nur noch 7 Wochen bis Weihnachten- unglaublich wie die Zeit dahin galoppiert. Im November heißt es für mich die Schulbank drücken. Zuerst findet alljährlich in Baden-Baden der größte Naturheilkunde Kongress in Europa statt, die Medizinische Woche, dann kommt mit der „Medica “ in Düsseldorf die größte medizinische Fachmesse der Welt. In Baden-Baden ist das Hauptthema das Mikrobiom des Darmes gewesen. Hochinteressante Zusammenhänge zwischen den Darmbakterien und Krankheiten werden immer besser erforscht. Unser Gehirn steuert die Zusammensetzung der Darmbakterien.
Viele meiner Patienten kamen immer wieder und fragten: „Herr Doktor, gibt es bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Colitis Ulcerosa oder Morbus Crohn nicht etwas aus der Naturheilkunde, aus dem Schatz der Natur? Oder muss ich wirklich schulmedizinische Präparate einnehmen?“
Wussten Sie, dass eine gestörte Darmflora zu Übergewicht oder Allergien führen kann?
Dass sogar Depressionen durch unsere Darmbakterien ausgelöst werden können?
Infektionen, Entzündungen, Akne, Schuppenflechte, hoher Blutdruck, Migräne, Autoimmunerkrankungen u.v.m. gehen häufig mit einer veränderten bakteriellen Zusammensetzung unseres Darms einher.

Monatsbrief Oktober

Die moderne Technik macht es möglich, dass ich diesen Brief vom Urlaub in Cornwall aus schreibe. Bisher hat alles gut geklappt, der VW Bus hält prächtig durch, das Wetter ist ordentlich und manchmal sogar sonnig. Cornwall bietet eine besonders beeindruckende Landschaft. Gerade sind wir in Bude an der Nordwestküste. Morgen geht es weiter nach Südwesten Richtung Lands End. Bald ist die Reise schon wieder vorbei und am 3.10. geht der Zug von Folkestone nach Calais und damit Richtung Heimat. Stefan hat auf Facebook für mich einige Fotos eingestellt und dafür schon fast 40 „likes“ bekommen.

Monatsbrief September

Nach den herrlichen Sommertagen fällt mir der Abschied von der Wärme diesmal besonders schwer. Wie herrlich ist es doch, wenigstens einen Teil des Lebens „outdoor“ zu verbringen. In diesen etwas trüben Gedanken kam mir die Grußkarte einer lieben Patientin gerade recht. Schauen Sie mal: „Lerne im Regen zu tanzen…“
Immer mehr Menschen leiden unter sehr schmerzhaften Abnutzungen ihrer Gelenke –sogenannten Arthrosen. Im schlimmsten Falle können diese bis zur vollständigen Bewegungsunfähigkeit des Gelenks führen. Doch wenn Sie die von Dr. Krieg empfohlenen und bewährten Maßnahmen ausprobieren, finden Sie sicherlich etwas, das ihre Schmerzen reduziert und Ihnen bei der Linderung Ihrer Arthrose richtig weiterhilft.
Wer kennt sie nicht, die Probleme mit zu dünnem, ausfallendem Haar ohne Glanz? Stören Sie nicht auch Fingernägel, die abbrechen, kaum nachwachsen oder Rillen bekommen? Auf welche Nährstoffe es bei gesunden Haaren und Nägeln ankommt, und was Sie darüber hinaus tun können, das erfahren sie hier.