Wie ich dank Arthrobel schmerzfrei wurde

 „Ich habe es schon wieder übertrieben! Wie kann ich nur so dumm sein“, dachte ich, als ich nach einer kurzen Jogging Runde frustriert auf einem Baumstamm mitten im Wald saß. Schon vor einigen Jahren war es mir einmal passiert. Damals hatte ich so viel trainiert, dass mein linker Fuß gebrochen war. „Sie haben eine Ermüdungsfraktur“, ich erinnere mich noch genau an die Worte meines Arztes:

„Und damit sind sie noch gelaufen?“ Fassungslos starrte er auf die MRT Aufnahmen, die einen feinen Riss in meinem linken Fersenbein zeigten. Und jetzt, 5 Jahre später wieder Schmerzen. Hatte ich es erneut übertrieben? Dieses Mal zwangen mich Schmerzen in meinem linken Knie zu immer häufigeren Pausen.

„Sie sind keine 20 mehr! Das sind ganz natürliche Verschleißerscheinungen (Arthrose), die Sie haben. Damit müssen Sie leben!“, hörte ich die Stimme meines Arztes. Es traf mich wie ein Schlag in den Magen. Ich erinnerte mich an meinen ehemaligen Professor an der Uni: „Wenn Sie über einen längeren Zeitraum über 25 km pro Woche laufen, bekommen Sie unweigerlich Probleme mit Ihren Knochen und Gelenken bevor Sie 40 Jahre alt sind.“ Ich war 33. Fing es bei mir bereits jetzt an?

 Nicht mehr laufen? Nicht mehr trainieren?" Ich dachte an damals, die vielen Einschränkungen im normalen Alltag. Treppensteigen, Spazierengehen, selbst das Bücken beim Einkaufen, wenn Zahnpasta und Bürste im untersten Regal einsortiert waren, bereitete mir Schwierigkeiten und gelang nur mit Schmerzen. Und das alles bis an mein Lebensende? Damit wollte ich mich nicht abfinden. Es musste eine Lösung geben.

Seit Anfang 2014 arbeitete ich in Calw, in der Arztpraxis vom Helmuth (Anmerkung: Dr. med Dr. Helmuth Krieg). „Wann probierst Du denn endlich mein Arthrobel“, tönte es aus seinem Sprechzimmer, als ich erneut an seinem Zimmer vorbei in Richtung meines Behandlungszimmers humpelte.

Jetzt war der Zeitpunkt gekommen. „Was habe ich zu verlieren, schlimmer werden kann es ja nicht!“, dachte ich mir und schluckte jeden Morgen und Abend brav die Arthrobel-Kapseln.

Und jetzt kommt's: Nach ca. sechs Monaten Einnahme lief ich wieder 60 bis 90 min, bis heute bin ich schmerzfrei. Noch am letzten Heimatwochenende war ich mit Claudia und André, meinen alten Trainingspartnern, unterwegs. Ohne Schmerzen bin ich fast 70 min gelaufen. Ich bin total glücklich, kann wieder das machen, was ich immer so geliebt habe: Laufen! (Nur die Form ist nicht mehr so wie früher, ich bin hinter den beiden her gehechelt, aber das kann ja noch werden;-))

Produkt_Facebook

Meine Freunde und damaligen Laufpartner können bestätigen: Noch vor einem guten Jahr bekam ich beim Laufen schon nach 15 min Knieschmerzen. Nach spätestens 30 min musste ich humpelnd aufhören, konnte mein Knie vor Schmerzen teils gar nicht mehr richtig bewegen.

Und heute bin ich schmerzfrei, einfach schön.

Dieses Erlebnis ist übrigens ein Grund dafür, dass ich Helmuth heute in seiner Firma, der Medicus Naturheilmittel, unterstütze. Seit gut einem Jahr gehöre ich zum Medicus-Team und kann Dir sagen: Über Arthrobel super plus hören wir fast ausschließlich Gutes.

Schau Dir auf der Produktseite die Bewertungen (die sind alle echt, keine einzige ein Fake, großes Ehrenwort) von glücklichen Kunden an, denen es heute viel bessergeht, die wieder schmerzfrei sind, spazieren gehen können und eine Lebensqualität genießen wie schon lange nicht mehr. Mit einigen von ihnen habe ich persönlich gesprochen.

Die schönste Geschichte, die mir Brigitte (die seit Jahren in der Medicus arbeitet) erzählte, handelt von einer älteren Dame, die aufgrund von Arthrose-bedingten Knieproblemen nicht mehr Autofahren konnte und ihr Auto abgeben musste. Nach einigen Monaten Arthrobel-Einnahme rief sie bei uns an und erzählte total begeistert: „Ich habe mein Auto wieder zurück, ich kann wieder fahren!“

ARTHRO-bel-1500p

Warum Arthrobel super plus bei Knieschmerzen und generell Arthrosen so  gut wirkt, das kann ich nicht genau sagen. Helmuth hatte da wohl wieder einmal genau den richtigen Riecher. Ob es an den Vitaminen C und D oder am Zink liegt, von denen Ihre positive Wirkung auf Knochen  und Knorpel wissenschaftlich anerkannt ist, oder am Cystein, der schwefelhaltigen Aminosäure? Oder ist es doch das Duo Chondroitin und Glucosamin, das dem Körper so guttut? Wahrscheinlich ist es die Kombination der richtigen Substanzen in der optimalen Menge, denn genau dabei kommt es bei dem „perfekten“ Naturheilmittel an.

Das einzige, was ich definitiv weiß, ist: Arthrobel hilft. Mir und ganz vielen anderen Menschen. Dir vielleicht auch?

Probiere es doch einfach aus. Wie damals ich, kannst auch Du nichts dabei falsch machen. Arthrobel ist super verträglich und ganz einfach morgens und abends zu den Mahlzeiten einzunehmen.

Falls Du Fragen hast oder einfach mit mir (Stefan) oder einem anderen Medicus-Teammitglied reden möchtest, so ruf doch einfach an. Unter 07051 – 9352577 kannst Du uns wochentags zwischen 08:00 und 17:00 Uhr erreichen. Oder schick uns einfach eine E-Mail an info@medicus-gmbh.de.

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
ARTHRObel super plus ARTHRObel super plus
Inhalt 0.0656 kg (532,01 € * / 1 kg)
34,90 € *
Grüntee-Extrakt medicus hochkonzentriert Grüntee-Extrakt medicus hochkonzentriert
Inhalt 0.0472 kg (527,54 € * / 1 kg)
24,90 € *